Wärmetherapie macht Muskeln und Gelenke fit
20. Dezember 2017
 


Hilfe bei Arthrose:

Leben mit Gelenkverschleiß


Wärmetherapie
mit Langzeiteffekt

Schmerzfrei heißt mehr Lebensqualität

Gelenke moderat bewegen


Die Gelenke, die ständig beansprucht werden, sind besonders anfällig für Knorpelschäden. Dazu zählen die Gelenke an der Lendenwirbelsäule, den unteren Gliedmaßen sowie an den Händen. Die Erkrankung bereitet oft große Schmerzen. Jede Belastung der Gelenke tut weh. Betroffene versuchen meist sie zu schonen, was verständlich aber auch nachteilig ist. Knorpel wird dadurch schlechter durchblutet. Das führt auf Dauer zum Verlust der wertvollen Schutzfunktion.

Häufig tritt die Gelenkerkrankung erst in der zweiten Lebenshälfte auf. Das Alter und die genetische Veranlagung spielen bei der Entstehung eine Rolle. Auch starke, ungleich verteilte Belastungen über einen längeren Zeitraum schaden den Gelenken. Die Gründe können Sport mit hoher Belastung oder Dauersitzen sein. Fehlstellungen wie X- oder O-Beine sowie Übergewicht begünstigen die Krankheit ebenso.

Die Gelenkerkrankung entsteht nicht über Nacht. Sie entwickelt sich in der Regel schleichend. Die Beschwerden sind anfangs nur leicht ausgeprägt. Heilbar ist Arthrose nicht, da sich die Schäden an Knorpel und Knochen nicht rückgängig machen lassen. Der Krankheitsverlauf lässt sich jedoch durch regelmäßige Physiotherapie aufhalten. Andere Maßnahmen wie die Wärmetherapie und Medikamente helfen, die Schmerzen zu lindern.

Die Behandlungen sollten darauf abzielen, die Schmerzen in den Griff zu bekommen und ein Fortschreiten der Gelenkerkrankung zu vermeiden. Die konservativen Verfahren sind Krankengymnastik, die Verordnung von Schmerzmitteln durch den Arzt und Operationen im fortgeschrittenen Stadium.



Eigeninitiative trägt zur Schmerzlinderung bei

Für einen Therapieerfolg ist das aktive Mitwirken des Patienten wichtig. Er muss sich ausreichend und auf schonende Art bewegen, um Knorpel und Gelenke zu unterstützen. Das hilft, die Beweglichkeit zu erhalten. Ideal sind Sportarten wie Nordic Walking und Schwimmen. Gegen belastendes Übergewicht hilft eine ausgewogene Ernährung. Weiterhin verbessern Wärme, Kälte und Strom die Durchblutung an den betroffenen Gelenken, was eine Schmerzlinderung herbeiführt. Die Wärmetherapie lockert vor allem die Muskulatur auf. Bei Knie- oder Hüftarthrose können Spezialschuhe und Einlagen dazu beitragen, falsche Belastungen abzuwenden.


Das sagen andere

Wissenschaftliche Studien

Wärmetherapie: „Es fühlt sich an wie Magie, wenn die Schmerzen verschwinden.“


Entspannungstherapie mit Langzeiteffekt

Infrarotwärme kommt auf ganzer Linie der Gesundheit und dem Wohlbefinden zugute.



Wärmetherapie


Der Weg zu einem schmerzfreien Leben

Im medizinischen Bereich wird die Wärmetherapie zur Linderung vieler Leiden eingesetzt. Dazu zählt die Behandlung von muskulär verursachten Rücken- und Kopfschmerzen, von Gelenkbeschwerden oder von Erkrankungen der oberen Atemwege. Gute Gründe also, sich die wohltuende ThermVital Infarotwärmeanwendung nach Hause zu holen. Das Gerät vereint Wärmetherapie und Entspannungshilfe zu einem universell einsetzbaren Wohnaccessoire.


Ja ich will die Wärmetherapie

Wärmetherapie
Anwendung

  • Morgens15%
  • Mittags30%
  • Abends45%
 

Mehr Lebensqualität
durch Infrarotwärme




Wärmetherapie


Erzielt schnelle Linderung bei regelmäßiger Anwendung.

 

„Ja! Ich will die THERMVital Infarotwärmeanwendung“


Jetzt auch zum Vorteilspreis im Set: die THERMVital Infarotwärmeanwendung sichern und wohltuende Tiefenwärme genießen.


Direkt ZUM SHOP
 

„Ja! Ich will die THERMVital Infarotwärmeanwendung“


Jetzt auch zum Vorteilspreis im Set: die THERMVital Infarotwärmeanwendung sichern und wohltuende Tiefenwärme genießen.


BRING MICH ZUM SHOP